Spielbericht SVE II – Winden II

SVE II – Winden II 3:2

Personell etwas besser aufgestellt als in den vergangenen Wochen ging der SVE ins letzte Heimspiel und wollte nochmal 3 Punkte ergattern. Das Spiel begann ausgeglichen, doch nach einem Konter ging Winden in Führung. Der SVE spielte jetzt zwingender nach vorne und bekam nach einem Foul an Roman Maier einen Elfmeter. Behar Gucati nahm sich der Sache an, scheiterte jedoch am Torwart. Davon ließ sich der SVE nicht beirren und kam kurz darauf trotzdem zum Ausgleich. Nach einer schönen Kombination über Kim Johmann, Behar und Heiko „Fuchs“ Gretz, landete der Ball bei Jürgen Burger, der von der 16er Linie ins lange Eck traf. In der Folge hätte der SVE sogar in Führung gehen können, zeigte allerdings die bekannt schlechte Chancenverwertung. In der zweiten Halbzeit gelang schließlich die Führung, einen Eckball verwertete Kim direkt zum 2:1. Danach schien der SVE die Entscheidung erzwingen zu wollen, war viel zu offensiv ausgerichtet und gewährte Winden Raum. So kam es wie es kommen musste, nach einem schnellen Angriff von Winden entschied der Schiedsrichter auf Foul, was Elfmeter und gelb-rot für David Knoll zur Folge hatte. Winden nutze den Elfmeter zum 2:2. Paradoxerweise spielte der SVE in Unterzahl wieder besser und drängte auf die erneute Führung. Nachdem der Schiedsrichter nach einer klaren Notbremse noch Gnade vor Recht ergehen ließ und nur gelb zeigte, holte sich etwas später auch ein Windener Spieler gelb-rot ab. So hieß es 10 gegen 10 und als sich jeder schon mit dem Unentschieden abgefunden hatte, war Fuchs plötzlich frei durch und versenkte den Ball zum Siegtreffer im Windener Tor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.